Als Auslöser für Krankheit?

Was mache ich, um der Sucht vorzubeugen bzw wenn es bereits zu spät ist?

Als Auslöser für Krankheit?

Beitragvon ToniHauk » Mo Sep 10, 2018 1:10 pm

Hi,
ich habe gerade gehört dass ein Bekannter von mir angeblich gerade in die Geschlossene musste, weil er zu viel geraucht hätte. Er hätte eine instabile Persönlichkeitsstörung, also mal ein krasser Hoch, dann wieder ein mega Tief... sowas. Jetzt meinte wer dass das durch den Konsum ausgelöst wurde bei ihm. Ich kann mir das gar nicht vorstellen. Habt ihr schon mal davon gehört?
>>Ich weiß sehr wohl, wie widersprüchlich man sein muss, um wirklich konsequent zu sein.<<
Pier Paolo Pasolini
ToniHauk
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi Jul 04, 2018 11:50 am
Wohnort: Aachen

Re: Als Auslöser für Krankheit?

Beitragvon HanfDamps » Mi Sep 12, 2018 9:44 am

ToniHauk hat geschrieben:ich habe gerade gehört dass ein Bekannter von mir angeblich gerade in die Geschlossene musste, weil er zu viel geraucht hätte. Er hätte eine instabile Persönlichkeitsstörung


Dann musste er wegen der instabilen Persönlichkeitsstörung in die Geschlossene nicht weil er zu viel geraucht hat :think:

Cannabiskonsum kann keine instabile Persönlichkeitsstörung hervorufen. Die Disposition muss schon vorher dagewesen sein.
Instabile Persönlichkeitsstörungen wie Borderline, Neurosen o. Psychosen haben ihre Ursache in Kindheitstraumata oder in der DNA das ist ein Fact: https://www.somnia-kliniken.de/service- ... -therapie/ das ist also der Grund.

Trotzdem will ich Kiffen als Auslöser nicht runterspielen: Bei Kids die früh kiffen können solche Störungen früher zur Erscheinung treten, hat was mit der Persönlichkeitsentwicklung zu tun. Deshalb finde ich vor allem Jugendliche sollten nicht so früh so viel kiffen aber jeder muss das selbst entscheiden.
HanfDamps
 
Beiträge: 20
Registriert: Di Nov 28, 2017 10:38 am

Re: Als Auslöser für Krankheit?

Beitragvon Kokica » Fr Dez 21, 2018 9:00 pm

Und was war ?
Kokica
 
Beiträge: 52
Registriert: Di Mär 13, 2018 12:46 pm

Re: Als Auslöser für Krankheit?

Beitragvon Rantanplan » Mo Apr 01, 2019 1:35 pm

Ich kann genausowenig glauben, dass er wegen Cannbiskonsum eingewiesen wurde. Es ist ja bekannt, dass Cannabis die geweilige Tagesverfassung verstärkt. Wenn ich also ohnehin nicht so gut drauf bin, werde ich es auch nachher nicht sein.

Wäre auch neugierig, wie es mit ihm weitergegangen ist.
Vertraue keinem Menschen, der einen Hund nicht mag. Aber vertraue immer einem Hund, der einen Menschen nicht mag.
Rantanplan
 
Beiträge: 251
Registriert: So Jan 25, 2015 1:12 am


Zurück zu Prävention und Hilfe bei Sucht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast