Pfropfen

Antworten
wuzaaaaaa
Beiträge: 7
Registriert: Di Aug 06, 2013 6:11 pm

Pfropfen

Beitrag von wuzaaaaaa »

Hey.
ich wolt fragen ob jemand schon erfahrungen mit pfropfen hat,
und mir sagen könnte ob es eher schwer hinzukriegen ist oder relativ einfach
habe auch noch nicht rausfinden können wie wichtig die bestimmung des geschlechtes dabei ist
in mein fachbuch steh leider nur ein kleines kapitel über pfropfen und da hieß es am besten nach 5 wochen
meine pflanzen sind jetzt 6 wochen alt habe sie heute umgetopf und gepfropft aber da sie noch sehr jung sind und noch keine geschlechts merkmale entwickelt haben
weiß ich jetzt nicht ob das ein problem ist oder sich das dann einpendelt oder ein zwitter wird
peace out wuzaaaaaa

Highdelbeere
Beiträge: 7
Registriert: Mi Aug 07, 2013 9:37 am

Re: Pfropfen

Beitrag von Highdelbeere »

Hanf geht definitiv zu pfropfen, Frage wäre nur: Wozu? Willst du mehrere Strains auf eine Pflanze pfropfen oder ne besonders potente, aber schwachwüchsige Sorte auf ne besonders starkwüchsige Unterlage?
Das Geschlecht spielt dabei imo keine Rolle und gemacht wirds mit so Clips, die die beiden Teile die zusammenwachsen sollen fixieren, und dann Finger weg und warten.

Erzähl doch mal was du genau vorhast. ;)

wuzaaaaaa
Beiträge: 7
Registriert: Di Aug 06, 2013 6:11 pm

Re: Pfropfen

Beitrag von wuzaaaaaa »

also mein ziel ist es erstmal rum zu probieren wie es funktioniert und ob es gut geht oder nicht darum habe ich auch
bei denn versuch jetzt 3 spagel unbekannter herkunft genommen
und ich bin sehr interessiert an pflanzen generel und mir macht es spaß zu "experementieren" und mir die pflanzen in ihr wachstum anzugucken
aber mein eigl. ziel ist es eine sehr potente (kleineswachstum) mit einer hochwuchsigen zukreuzen
und in späteren verlauf vill. noch eine ertrag reiche
und danke für die schnelle hilfreiche antwort :)
peace out wuzaaaaaa :)

Highdelbeere
Beiträge: 7
Registriert: Mi Aug 07, 2013 9:37 am

Re: Pfropfen

Beitrag von Highdelbeere »

Dann mal viel Erfolg, das ist bestimmt spannend. Untere Triebe dürften besser gehn weil sie etwas holziger sind als die ganz jungen oben. Und lass dich nicht gleich entmutigen wenns nicht auf Anhieb oder auf herkömmlichem Weg klappt.
Vielleicht könnte man z.B. zwei Pflanzen am Stamm überkreuzen, da wo sie sich berühren mit einem sterilen Skalpell verletzen, fest zusammenbinden und hoffen, dass sie zusammenwachsen? Nach ein paar Wochen knipst man dann den einen Wurzelballen weg oder so...

wuzaaaaaa
Beiträge: 7
Registriert: Di Aug 06, 2013 6:11 pm

Re: Pfropfen

Beitrag von wuzaaaaaa »

hey
ich hätte nochmal eine frage undzwar wann und wodran seh ich ob ich erfolg hatte oder nicht ? und wo kriegt man solte klemmen an bester
weil durchsitiges klebeband so wie in mein buch geschrieben finde ich umständlich weil es einfach nicht hält und auch nicht fest dran gemacht werden kann
was leider dafür sorg das meine pflanzen kaum kontakt an den snittstellen haben

Smokey
Beiträge: 619
Registriert: Mi Mai 07, 2008 9:32 pm

Re: Pfropfen

Beitrag von Smokey »

Propfen habe ich selbst noch nie versucht. Ich habe dieses Prinzip bisher nur in der normalen Landwirtschaft gesehen, wo es an Obstbäumen angewandt worden ist. Ist zwar Jahre her, aber ich hab dunkel in Erinnerung, dass dort zuerst in den Ast mit einem scharfen Messer ein T geritzt wurde, in das dann der Trieb gesteckt worden ist. Vorher ist der Trieb noch in eine Art von Gel gesteckt worden (vom Prinzip sowas wie Clonex beim Stecklinge ziehen), damit es leichter miteinander verwachsen kann.

Wie weit dies aber auf Cannabis übertragbar ist, kann ich mangels eigener Erfahrung aber nicht beurteilen. Vermutlich wäre es wenn dann aber nur in der Wuchsphase möglich.

Psychoxd
Beiträge: 440
Registriert: Fr Okt 18, 2013 8:20 am

Re: Pfropfen

Beitrag von Psychoxd »

naja das ist eigl kein Problem , machen viele bauern auch in indien , da dort hanf anbau illegal ist versuchen sie sativas auf indicas zu Pfropfen mit erfolg

Antworten